Diamantbeschichtung

Für elektrolytische und tribologische Anwendungen



Diamantbeschichtung

Bor-dotierte Diamantelektroden setzen technologische Maßstäbe in der Behandlung von Abwässern und vielen anderen kontaminierten Flüssigkeiten. Gegenüber konventionellen Reinigungsprozessen (Advanced Oxidation Processes APO) bietet der Electrochemical Advanced Oxidation Process (EAOP) den wesentlichen Vorteil, dass der Einsatz von zusätzlichen Chemikalien überflüssig ist. Diamantelektroden sind korrosionsbeständig und ermöglichen eine nahezu 100%-ige Stromeffzienz für die Erzeugung von OH-Radikalen im Wasser.

Auch tribologische Anwendungen profitieren von unserer polykristallinen, „echten“ Diamantbeschichtung.

Was zeichnet unsere Diamantbeschichtung aus?

Die Diamantelektrode hat die größte bekannte Überspannung, um Sauerstoff und Wasserstoff zu generieren. Dabei wird keine Energie verschwendet, sondern diese nahezu vollständig zur Erzeugung von OH-Radikalen als stärkstes bekanntes Oxidationsmittel genutzt. Die Diamantbeschichtung ist sehr korrosionsbeständig gegenüber Salzen und Chemikalien im Elektrolyt. Als Basismaterial für unsere Bor-dotierten Diamantelektroden setzen wir auf Polysilizium. Dieses ersetzt das marktübliche Niob-Substrat und ist dabei wesentlich kostengünstiger und besser verfügbar. Durch die mechanische Substratbehandlung sind das Elektroden- und Zelldesign zudem individuell auslegbar.
Bei tribologischen Beschichtungen wird in der Regel zuerst an DLC (Diamond like Carbon) gedacht, dieses verschleißt jedoch im Vergleich zu unserer “echten” Diamantbeschichtung sehr viel schneller. Wo herkömmliche Mischreibungs-Paarungen an ihre Grenzen stoßen, hilft unsere “echte” Diamantbeschichtung dabei, den entscheidenden Schritt weiter gehen zu können.

Wo kommt unsere Diamantbeschichtung zum Einsatz?

Diamantbeschichtete Elektroden kommen vorrangig bei der Behandlung von Abwasser oder zum Recycling von Prozesswasser zum Einsatz. Hierbei wird mit dieser Technologie der Anteil von Organik im Wasser reduziert. Auch thermisch wie chemisch sehr stabile Stoffe, wie z. B. Hormon- oder Medikamentenrückstände, werden oxidativ zerstört.
Im tribologischen Bereich profitieren unsere Kunden aus der Gleitringdichtungs- und Pumpenindustrie in besonders herausfordernden Anwendungsumgebungen von unserem Know-how. Beispielsweise, wenn die Reinheitsanforderungen den Einsatz von Graphit nicht zulassen und zudem Misch- und Trockenreibung gleichzeitig mit Abrasion auftreten. Gleitringdichtungen mit diamantbeschichteten Gleitringen sind unter anderem im Bergbau, der Chemie- und Pharma-Industrie oder auch in der Öl- und Gasindustrie zu finden.

  • Größte bekannte Überspannung für die Sauerstoff- und Wasserstoffentwicklung (bezogen auf Diamantelektrode)
  • Sehr hohe Stromeffizienz bei der Erzeugung von OH-Radikalen
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Höchste Verschleißbeständigkeit in tribologischen Anwendungen
  • Hohe Härte und damit Abrasionsbeständigkeit
  • Exzellente Notlaufeigenschaften
Broschüre: Diamantelektrode

Broschüre: Diamantelektrode

So wirtschaftlich und effizient kann moderne Abwasserbehandlung sein

Hinzufügen

Melden Sie sich über unser Kontaktformular