Hochmoderne Werkstoffbearbeitung

Mit neuester Anlagentechnik Werkstoffe passend für die Anwendung gestalten 

Werkstoffbearbeitung

Von der manuellen Bearbeitung eines Einzelstücks bis zur hochautomatisierten maschinellen Bearbeitung einer millionenfachen Serienproduktion – wir haben alle mechanischen Verfahren für die optimale Werkstoffbearbeitung im Haus. Hierbei sind selbst Zusatzschritte wie z. B. das Anbringen von elektrischen Zuleitungen oder das Einbringen von Stampfkontakten problemlos möglich.

Schunk gehört weltweit zu den führenden Anbietern von mechanischer Werkstoffbearbeitung im Bereich Mechanical Carbon – in Europa sind wir sogar Marktführer. Unsere Kunden vertrauen nicht nur auf unsere jahrzehntelange Erfahrung, sondern auch auf den neuesten Technikstand unserer Anlagen. Ob drehen, fräsen, schleifen, wasserstrahlschneiden, sägen, trennen, bohren oder kleben – bei uns geschieht alles inhouse und zum Teil voll automatisiert. So behalten wir die Kontrolle über die Qualität unserer Arbeit. Diese prüfen wir über die gesamte Fertigung hinweg immer wieder – inklusive modernster 3D-Messtechnik.

Für außergewöhnliche Teile, die besondere oder sehr viele Bearbeitungsschritte erfordern, verfügen wir über Sondermaschinen, wie z. B. vollautomatische Drehtische. Auch die Bearbeitung sehr großer Bauteile ist möglich (max. Abmessung: Ø 1,8 x 2 m bzw. 1,5 x 1,5 x 2 m / Volumen: 2,5 Tonnen). Besonderen Wert legen wir zudem auf eine „sortenreine“ Fertigung, bei der keine externe Verschmutzung oder Verunreinigung eingetragen wird.

Auch im Bereich Electrical Carbon ist SAchunk mit seinen Fertigungstechnolgien weltmarktführend. Ob Einzelstück-Fertigung oder Großserien-Fertigung, wir sind für alles gerüstet. Mit unseren Anlagen zur Verbindung von Kohlebürste und Stromkabel und dem KnowHow unserer Ingenieure sorgen wir neben unseren Werkstoffen für sicheren Betrieb der Anlagen unserer Kunden.