Ultraschallschweißen in der Automobilproduktion

Schunk Sonosystems sorgt für perfekte Verbindungen

  • Schunk Sonosystems sorgt für perfekte Verbindungen

Etwa 5 km Länge, 50 kg Gewicht, 1000 Einzelleitungen und 1500 Kontakte – das sind die Eckdaten eines Kabelbaums in einem heutigen Mittelklasse PKW. Die Anforderungen an den Kabelbaum sind dabei vielseitig: zuverlässige Übermittlung von Daten zwischen Steuergeräten, Sensoren oder Kameras, aber auch zum Beispiel der widerstandsarme Transport von elektrischen Strömen.

Außerdem werden bei vollelektrisch und/oder autonom fahrenden Fahrzeugen die heutigen 12-V-Bordnetze zunehmend durch Hochstrom- und Hochspannungs-Bordnetze ersetzt. Als Energiespeicher hierfür werden Li-Ionen Batterien eingesetzt. Dabei muss der Energiefluss zur Batterie (Ladevorgang) beziehungsweise von der Batterie zum E-Motor kontrolliert und geregelt werden. Hierbei sind unter anderem Leistungselektronik-Module von ausschlaggebender Bedeutung.

Unabhängig ob Kabelbäume, Li-Ionen-Batterien oder Leistungselektronik-Module gefertigt werden, in allen Bereichen ist das Ultraschallmetallschweißen die Schlüsseltechnologie zur Fertigung dieser Komponenten und somit eine zentrale Technologie auf dem Weg zur E-Mobilität.

Lesen Sie hierzu unseren Artikel in der ATZproduktion, Ausgabe November 2018.

 


Downloads

Teilen Sie diesen Inhalt: