Unterstützung für soziale Zwecke

Schunk spendet insgesamt 20.000 Euro an Standortgemeinden

  • Schunk spendet insgesamt 20.000 Euro an Standortgemeinden
    Von links: David Sickel (Schunk), Reiner Bader (Beigeordneter Heuchelheim), Rüdiger Schwalm (Schunk), Dr. Bernd Wieczorek (Bürgermeister Lollar), Dr. Arno Roth (Schunk), Patricia Ortmann (Bürgermeisterin Biebertal), Gunthard Sommer (Schunk) und Marc Nees (Bürgermeister Wettenberg).

An fünf Standorten ist die Schunk Group in Mittelhessen aktiv. Als Zeichen der guten Partnerschaft unterstützt der Technologiekonzern die Standortgemeinden mit einer Spende für soziale Zwecke.

„Hier wohnen die meisten unserer aktiven und ehemaligen Beschäftigten, und wir freuen uns, wenn auch sie von einem guten sozialen Netzwerk in den Gemeinden profitieren,“ erläuterte Gunthard Sommer, Vorsitzender der Ludwig-Schunk-Stiftung, bei der Übergabe an die Vertreter der Gemeinden. „Aus diesem Grund und als Zeichen der guten Partnerschaft unterstützt seine Standortgemeinden seit vielen Jahren mit einer Spende für soziale Zwecke.“

Insgesamt 20.000 Euro gehen damit an die Kommunen Heuchelheim, Wettenberg, Biebertal, Lollar und Reiskirchen. Reiner Bader (Beigeordneter Heuchelheim), Marc Nees (Bürgermeister Wettenberg), Patricia Ortmann (Bürgermeisterin Biebertal) und Dr. Bernd Wieczorek (Bürgermeister Lollar) nahmen in der Unternehmenszentrale von Schunk jeweils einen Scheck über 4.000 Euro für ihre Gemeinde entgegen.

An den insgesamt sechs Standorten in den fünf Gemeinden beschäftigt der Technologiekonzern rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Ihr Ansprechpartner ist:

Dr. Neill Busse

Pressesprecher Schunk Group

Tel.: +49 641 608 2285
neill.busse@schunk-group.com

Rodheimer Straße 59
35452 Heuchelheim
Deutschland

E-Mail senden