Oxidfaserverstärkte Oxidkeramiken

Innovativer Werkstoff für die Prozessierung von Aluminiumschmelzen

  • Innovativer Werkstoff für die Prozessierung von Aluminiumschmelzen

Die steigenden Anforderungen an Werkstoffe für Werkzeug- und Anlagenkomponenten zur Verarbeitung von Aluminiumschmelzen, um Verschleiß sowie dem Eintrag von Verunreinigungen entgegenzuwirken, können durch konventionelle Materialien nicht mehr ohne Weiteres erfüllt werden.

Die Entwicklung und Untersuchung geeigneter Werkstoffe, deren wesentliches Merkmal es ist, bei der Verarbeitung von Aluminiumschmelzen chemische Beständigkeit in Kombination mit günstigen werkstoffphysikalischen Eigenschaften wie Festigkeit, Zähigkeit oder Thermoschockbeständigkeit zu besitzen, rücken immer mehr in den Fokus der Gießerei-Industrie. Eine relativ neue Werkstoffklasse stellen dabei sogenannte oxidfaserverstärkte Oxidkeramiken (OFC) dar. Das von Schunk Kohlenstofftechnik GmbH auf industrielle Maßstäbe ausgelegte Herstellkonzept dieser OFC-Werkstoffe erlaubt dabei völlig neue Möglichkeiten bei der Prozessierung von Aluminiumschmelzen.

Lesen Sie den kompletten Artikel in Ausgabe 02/2020 des Fachmagazines GIESSEREI.


Downloads

Teilen Sie diesen Inhalt:

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemitteilung ist:

Anna-Lena Spenler

Tel.: +49 641 608-1514
anna-lena.spenler@schunk-group.com

Schunk Kohlenstofftechnik GmbH
Rodheimer Straße 59
35452 Heuchelheim
Germany

E-Mail senden