Neues Produktionsgebäude für Schunk Sonosystems

Schunk Group investiert acht Millionen Euro in Wettenberg

  • Schunk Group investiert acht Millionen Euro in Wettenberg
    Mit einem feierlichen Spatenstich hat die Schunk Group am Dienstag den Startschuss für den Bau eines neuen Produktionsgebäudes in Wettenberg gegeben.

Mit einem feierlichen Spatenstich hat die Schunk Group am Dienstag den Startschuss für den Bau eines neuen Produktionsgebäudes in Wettenberg gegeben.

„Mit dem Neubau dieses Produktionsgebäudes investiert die Schunk Group rund acht Millionen Euro in Schunk Sonosystems und den Standort Wettenberg, an dem Schunk bereits seit mehr als 50 Jahren vertreten ist“, sagte Dr. Arno Roth, Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schunk Group, bei einer Feierstunde. Im Beisein von zahlreichen Gästen von beteiligten Firmen und aus der Politik – darunter Landrätin Anita Schneider und der Wettenberger Bürgermeister Thomas Brunner – erfolgte dann der symbolische erste Spatenstich für das neue Produktionsgebäude.

Die bis September 2019 in Wettenberg am Standort von Schunk entstehende Halle wird rund 3.500 Quadratmeter Produktionsfläche bieten und einmal Arbeitsplatz für rund 100 Beschäftigte sein. In dem etwa 100 mal 40 Meter großen und rund neun Meter hohen Gebäude soll die Montage der Ultraschallschweißmaschinen von Schunk Sonosystems erfolgen.

Schunk Sonosystems steckt in den meisten Auto-Kabelbäumen

Schunk Sonosystems ist auf dem Gebiet des Ultraschallmetallschweißens einer der weltweit führenden Spezialisten mit einem großen Technologievorsprung auf seinen Märkten. Das Ultraschallschweißen ist ein Verfahren, das Metalle mittels Ultraschall verbindet. Neben Verbindungen aus Kupfer und Aluminium sind auch Metall-Glas-Verbindungen möglich. Dabei werden die Materialien aufeinandergelegt und bei geringem Druck und hochfrequenten, mechanischen Schwingungen gegeneinander bewegt. So entsteht im Bruchteil einer Sekunde eine dauerhafte, feste und metallurgisch reine Verbindung mit exzellenten physikalischen Eigenschaften ohne thermische Belastung der Bauteile.

Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete des Ultraschallmetallschweißens ist die Produktion von Kabelbäumen insbesondere für Autos. In diesem elektrischen Nervensystem des Autos, das alle elektrischen Verbraucher vom Scheinwerfer bis zur Sitzhöhenverstellung mit Strom versorgt, sorgt Schunk Sonosystems für perfekte Verbindungen. Mit seiner langjährigen Erfahrung und ständigen Innovationen ist das Unternehmen Markt- und Technologieführer auf diesem Gebiet.

 


Downloads

Teilen Sie diesen Inhalt:

Ihr Ansprechpartner ist:

Dr. Neill Busse

Pressesprecher Schunk Group

Tel.: +49 641 608 - 2285
neill.busse@schunk-group.com

Rodheimer Straße 59
35452 Heuchelheim
Deutschland

E-Mail senden