Leichtgewichtslösung mit exzellenter Schutzperformance

Schutzwesten der höchsten Sicherheitsklasse sparen Gewicht dank hochentwickeltem Schunk Werkstoff

  • Schutzwesten der höchsten Sicherheitsklasse sparen Gewicht dank hochentwickeltem Schunk Werkstoff
    Dank dem Werkstoff CarSIK-B4C sind Körperschutzwesten mit hartballistischen Platten von Schunk regelrechte Leichtgewichte.

Körperschutzwesten müssen vor allem eines bieten: Sicherheit. Sind sie mit hartballistischen Platten von Schunk ausgestattet, erfüllen sie die höchste Schutzklasse. Dank dem Werkstoff CarSIK-B4C sind sie im Vergleich zu Platten aus herkömmlichen Panzerungsmaterialien wie Aluminiumoxidkeramik oder Panzerstahl regelrechte Leichtgewichte.

Wer eine Körperschutzweste der Schutzklasse 4 (Level IV) benötigt, trägt im Einsatz bis zu 30 Kilogramm Gepäck mit sich herum. Jedes Kilo weniger ist da eine echte Entlastung. Genau dort setzt Schunk mit seinen monolithischen, gekrümmten Platten aus dem Werkstoff CarSIK-B4C an. Die Mischkeramik mit reaktionsgebundenem Borcarbid überzeugt durch höhere Härte bei gleichzeitig geringer Dichte. Dadurch sind hartballistische Komponenten aus CarSIK-B4C rund 25 Prozent leichter als solche aus Aluminiumoxid. „Die Platten sind prädestiniert für Leichtgewichtslösungen mit höchster Schutzperformance“, erklärt Rainer Dörrie, Vertriebsleiter für Ballistik bei Schunk. In Verbindung mit einem geeigneten Faserbacking halten sie Projektilen mit hoher Durchschlagkraft auch bei Mehrfachbeschuss stand. Sie sorgen dafür, dass Hartkerngeschosse beim Auftreffen brechen und erodieren. Die kinetische Energie wird dabei auf eine breitere Fläche verteilt.

Vielfältige Armierungslösungen für Land- und Luftfahrzeuge

Die hochentwickelten Schunk Werkstoffe aus Siliziumcarbid sind auch für die Panzerung von militärischen Land- und Luftfahrzeugen die erste Wahl. „Wir können monolithische Platten in vielfältigen Geometrien realisieren und unsere polygonalen Platten eignen sich hervorragend für die maßgenaue Auskleidung großer, komplexer Flächen“, so Rainer Dörrie. Mit Platten und Elementen aus CarSIK-B4C kann man auch bei der Panzerung von Flugzeugen Gewicht einsparen und gleichzeitig von der hohen Härte des Materials profitieren. Für die Armierung von Landfahrzeugen überzeugt der Werkstoff CarSIK-GD (reaktionsgebundenes Siliziumcarbid mit reduziertem Anteil metallischen Siliziums) durch eine hohe Härte und gute Kosteneffizienz.

Dank führender Fertigungstechnologie kann Schunk hartballistische Komponenten flexibel als Prototypen entwickeln sowie große Serienmengen in reproduzierbar hoher Qualität termintreu liefern. Mit mehr als 25 Jahren Know-how in der Entwicklung und Produktion von technischen Keramiken ist Schunk wegbereitender Entwicklungspartner für maßgeschneiderte Kundenlösungen.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere hartballistischen Komponenten für Körperschutz und Fahrzeugpanzerung zu erfahren!


Teilen Sie diesen Inhalt:

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemitteilung ist:

Rainer Dörrie

Sales Director Ballistic Protection

Tel.: +49 2154 497-186
rainer.doerrie@schunk-group.com

Hanns-Martin-Schleyer Str. 5
47877 Willich-Münchheide
Germany

E-Mail senden