MINTmit-Preis 2019 verliehen

Schunk Group unterstützt zum zweiten Mal Förderpreis für MINT-Fächer

  • Schunk Group unterstützt zum zweiten Mal Förderpreis für MINT-Fächer
    Hans-Joachim Drees (l.) mit den Preisträgern Marcus Schnöbel und Ulrike Baum von der Freiherr-vom-Stein-Schule in Wetzlar. Foto: Regionalmanagement Mittelhessen / Tilman Lochmüller

Mit ihrem neuartigen Unterrichtskonzept der naturwissenschaftlichen Profilklassen will die Wetzlarer Freiherr-vom-Stein-Schule Schülerinnen und Schülern so genannte MINT-Fächer näherbringen. Dafür ist sie jetzt vom Regionalmanagements Mittelhessen mit dem MINTmit-Preis ausgezeichnet worden.

Jury-Mitglied Prof. Dr. Katja Specht, Vizepräsidentin der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), lobte unter anderem die „hohe Übertragbarkeit“, die Bandbreite und die Kooperationskultur des „MINT – Das können wir!“ getauften Projekts.

MINT-Förderung bringt Innovationen hervor

Das Preisgeld über 2.500 Euro hat bereits zum zweiten Mal die Schunk Group gestiftet, die sich regelmäßig für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen engagiert. Die Preisverleihung fand daher in der Unternehmenszentrale in Heuchelheim statt.

„Innovationen sind für uns extrem wichtig“, sagte Hans-Joachim Drees, Geschäftsführer von Schunk Kohlenstofftechnik. Solche Innovationen kämen meist aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, also den MINT-Fächern. „Daher unterstützt die Schunk Group auch die MINT-Bildung.“


Extbase Variable Dump
array(empty)

Teilen Sie diesen Inhalt:

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemitteilung ist:

Dr. Neill Busse

Pressesprecher Schunk Group

Tel.: +49 641 608 - 2285
neill.busse@schunk-group.com

Rodheimer Straße 59
35452 Heuchelheim
Deutschland

E-Mail senden